homediagnosetherapieaktuellesvorträgekontakt

 

 

 

 

 

 

Dorn-Wirbelsäulentherapie

Die Dorn-Therapie ist eine sanfte Behandlung der Wirbelsäule, die im Gegensatz zur Chiropraktik vollkommen ungefährlich ist.

Vor fast 30 Jahren entdeckte Dieter Dorn (aus dem Allgäu) diese volksheilkundliche Methode und entwickelte diese über langjährige Erfahrungen mit Rückenleidenden weiter, wie man Gelenke wieder sanft, natürlich und ohne Hau-Ruck-Methode in ihre richtige Position bringen kann.

Grundlage der Dorn-Methode ist der Test der Beinlängendifferenz. Subluxierte ("herausgerutschte") Hüften, Knie- und Sprunggelenke, sowie verschobene Wirbel im Hals,- Brust,- und Lendenwirbelbereich können die Ursache vielfältiger Schmerzsymptomatiken sein. Mit einfachen manuellen Techniken und Daumendruck werden Gelenke und Wirbel wieder in ihre Ursprungslage zurückgeschoben.

Das Geheimnis dieser Methode liegt darin, dass die Gelenke nicht in Ruhe, sondern in der Bewegung in die richtige Position gedrückt werden. Durch die Bewegung werden die Muskeln, die jedes Gelenk fest umfassen, weich und elastisch, wodurch die entsprechenden Gelenke oder Wirbelkörper von Fuß bis zum Kopf sanft und vor allen Dingen gefahrlos korrigiert werden können.

Die Dorn Therapie kommt ohne Hilfsmittel und Medikamente aus, einzig und allein Johanniskrautöl kommt bei dieser Methode, wie auch schon bei der Breuss Massage zum Einsatz.

Die aktive Mithilfe des Patienten ist jedoch unerlässlich und nötig um zur Gesundung beizutragen. Hierzu zählen besonders die einfachen Selbstübungen die dem Patienten einen dauerhaften Erfolg bescheren können.

Erkrankungen bei denen die Dorn Therapie
nicht zum Einsatz kommen sollte:

Bei starker Osteoporose, bei Wirbelbrüchen, frischen Unfällen
(hier ist eine röntgenologische Abklärung erforderlich), akuten Entzündungen, Tumor- und Krebspatienten, Patienten mit Cortisondauertherapie, im akuten Migränanfall, Bandscheibenvorfälle mit Lähmungserscheinungen.

Vor einer Dorn Therapie findet ein ausführliches Gespräch statt, in dem ich zusammen mit Ihnen entscheide, ob dies die richtige Behandlungsmethode für Sie ist, oder ob wir der Breuss Massage den Vorzug geben. In den meisten Fällen (je nach Empfindlichkeit des einzelnen Patienten), kombiniere ich die entspannende Breuss Massage mit der Dorn Therapie.

Auch nach der Dorn Therapie sollten Sie viel Wasser trinken um Schlackenstoffe auszuleiten.